Nadelpräger

Der Nadelpräger ist ein elektronisch gesteuertes, mechanisch arbeitendes Codiersystem. Er kann nur bei harten beziehungsweise zähen Materialien wie Stahl, Messing, Aluminium und Kunststoff eingesetzt werden.

Die Oberflächen können sowohl flach als auch zylindrisch ausgeführt sein. Lieferbar sind Hand- und Tischgeräte sowie Einbaugeräte für die industrielle Serienfertigung.

Funktionsweise

Beim Nadelpräger werden einzelne Nadeln aus Hartmetall durch einen Impuls angeregt und verursachen eine mechanische Umformung (Punktmarkierung oder Ritzung) der Oberfläche auf dem zu markierenden Werkstück.

Die auf diese Art und Weise erzeugte Markierung wird Nadelmarkierung genannt. Sie ist extrem dauerhaft und sehr schwer entfernbar.

Synonyme

Siehe auch

Glossar-Startseite