Kennzeichnungssysteme

Industrielle Kennzeichnungssysteme sind Geräte, Systeme, Maschinen und Werkzeuge für die ein­deutige Kennzeichnung von Gegenständen nahezu aller Art. Im modernen Produktionsumfeld und in der Logistik sind Kennzeichnungen ein wichtiger Bestandteil von jedem Produkt und müssen gut lesbar sein.

Kennzeichnungssystem Leibinger JET 3
Beispiel eines in der Industrie häufig eingesetzten Kennzeichnungssystems, dem Leibinger JET 3 Codierer.

Das oben gezeigte Foto zeigt die einfache Integrationsmöglichkeit des Druckkopfes in eine bestehende Transporteinrichtung. Der Druckkopf wird mittels Standardhalter und zweier Rundprofile in der optimalen Position fixiert. Die austretenden Tintentropfen können dadurch die Produktoberfläche der Metallteile gut erreichen. Beim kontinuierlichen Transport der Metallteile durchfahren diese eine Lichtschranke, die ein Signal an die Druckersteuerung ausgibt. Durch die präzise einstellbare Druckverzögerung werden die Produkte jeweils an der gleichen Stelle gekennzeichnet.

Gekennzeichneter Mercedes Benz Kunststoffhalter
Dieser Kunststoffhalter wurde mit einem Kennzeichnungssystem für die Automobilindustrie gekennzeichnet.

Kennzeichnungsverfahren

Industrielle Kennzeichnungssysteme arbeiten nach folgenden Verfahren:

Synonyme

Siehe auch

Glossar-Startseite

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!