Holz-Halbzeuge

Sicherheit verlässlich kennzeichnen

Tragend, hochbelastbar, nach Festigkeit sortiert, für den Innenraum oder im Außenbereich – Holzwerkstoffe im Bauwesen müssen zur sicheren Verwendung DIN EN Anforderungen erfüllen. Zur Qualitätssicherung ist Bauholz verpflichtend und unauslöschlich mit der CE-Kennzeichnung zu versehen.

Baurund- und Bauschnittholz wie Konstruktionsvollholz (KVH), Brettschichtholz (BSH), Dachlatten bis hin zu Furnier werden im Groß- und Einzelhandel vertrieben. Daraus ergibt sich weiterer Kennzeichnungsbedarf. Zertifikate, Barcodes und Produktbezeichnungen sind randscharf, deutlich lesbar und dauerhaft aufzubringen. Dies erfordert präzise Kennzeichnungssysteme, welche in staubigen Umgebungen stark saugende Oberflächen, behandelt oder unbehandelt, ausfallsicher kennzeichnen. Von der Stirnseitenmarkierung der Dachlatten über komplexere Druckbilder wie dem CE-Zeichen bis zum Barcodedruck in hoher Geschwindigkeit – WOLF-Signiertechnik bietet Ihnen immer die passenden Kennzeichnungssysteme.

Solide in Beschriftung und Anwendung

Qualität und Sicherheit ist im Bauwesen unabdingbar. Für unfallsicheres Arbeiten auf dem Dach ist, neben der CE-Kennzeichnung, die leicht erkennbare rote Stirnseitenmarkierung von Dachlatten ein Garant für Trittfestigkeit. Einfach in den Produktions- und Sortierprozess integriert, kennzeichnet das Farbmarkiersystem SM-1 vollflächig im Durchlauf. Witterungsbeständige Spezialtinte verhindert ein Eintrocknen auch nach mehrtägiger Standzeit. Die robuste vernickelte Farbpistole und der Edelstahlbehälter mit bis zu 24 Liter Fassungsvermögen erlauben den wartungsarmen Dauerbetrieb in rauen Umgebungsbedingungen.

Komplexere Druckbilder wie das CE-Zeichen enthalten detaillierte Angaben zu Holzart, Sortier- und Festigkeitsklasse, Herstellername, Nummer der Zertifizierungsstelle in mehreren Zeilen. Die Informationen sind witterungsbeständig und randscharf pro Stück Bauholz oder auf der Verpackungseinheit aufzubringen. Für diese mehrzeilige, kontrastreiche Beschriftung auf stark saugender Holzoberfläche eignen sich Drop-on-Demand-InkJet-Beschriftungssyteme wie der REA-Jet 2.0 besonders. Die düsenbasierten Schreibköpfe sind modular kombinierbar und beschriften in einer Schrifthöhe von 3 bis 134 mm je nach eingesetztem Schreibkopf mit 7-, 16- oder 32 Düsen.

Starke Vibrationen, Temperaturschwankungen und extremer Staub – die industriellen Kennzeichnungsgeräte müssen unter den rauen Bedingungen des Sägewerks ausfallsicher arbeiten. Diesen Anforderungen sind die industriellen Beschriftungssysteme von WOLF-Signiertechnik nicht nur gewachsen, sie wurden dafür konstruiert. Die einzigartige Druckkopftechnologie „Sealtronic“ und eine innovative Druckkopfbelüftung ermöglichen sicheres Beschriften. Die Produktivitätsmaschine Leibinger JET 2 neo Dust macht Schluss mit verstopften Druckköpfen speziell in Umgebungen mit sehr kleinen Staubpartikeln wie Sägemehl. Abmessungen, Barcodes und Produktbezeichnungen können mit bis zu 268 m/min im Durchlauf gedruckt werden.