Zeichensatz

Mit Zeichensatz bezeichnet man die Menge an Zeichen (Buchstaben und Ziffern) sowie Sonderzeichen (Satzzeichen und Symbole), die ein Schrifttyp (Font) enthält und die somit das Kennzeichnungssystem verarbeiten kann. Ein Zeichen ist das kleinste Element eines Schriftsatzes.

Sonderzeichen

Sonderzeichen sind in der Signiertechnik alle Schriftzeichen, welche eine in dem jeweiligen Kontext gesonderte Bedeutung haben.

Je nach Kontext können verschiedene Zeichen zu der Gruppe der Sonderzeichen gehören. In den meisten Textauszeichnungssprachen haben die lateinischen Groß- und Kleinbuchstaben und die Ziffern keine Sonderbedeutung sondern stehen für sich selbst.

Zu den Sonderzeichen gehören beispielsweise Satzzeichen, Symbolzeichen (Klammern, mathematische Symbole, usw.) und Sonder-Buchstaben, darunter auch die deutschen Umlaute.

Alle Zeichen eines Zeichensatzes, die nicht Buchstaben, Ziffern oder Steuerzeichen sind, zählt man im Allgemeinen zu den Sonderzeichen.

Beispiele für Sonderzeichen

Es existieren noch viele weitere Sonderzeichen.

Grafikzeichen

Grafikzeichen sind grafisch gestaltete Zeichen, die weder Buchstaben, Ziffern noch Sonderzeichen sind. Sie können ebenfalls als Zeichensatz vorhanden sein. Ein sehr bekannter Grafikzeichensatz ist Wingdings der Firma Microsoft. Hiermit werden Pictogramme dargestellt.

Siehe auch

Weblinks

Glossar-Startseite