Tintenstrahldrucker

Ein Tintenstrahldrucker ist ein Drucker, der Zeichen und Grafiken aus feinen Tintentröpfchen erzeugt. Dieser Druckertyp ist der Zeichendarstellung nach eine Art Matrixdrucker.

Tintenstrahldrucker werden seit den späten 1970er Jahren im Bürobereich sowie im industriellen Umfeld eingesetzt. Vorläufer sind technische und medizinische Geräte, die Messwerte als Tintenkurven aufzeichnen. Im Verbund mit Personal-Computern haben sie die klassische Schreibmaschine in der Bürokommunikation komplett ersetzt.

In der modernen Produktion sind industrielle Tintenstrahldrucker sehr verbreitet. Sie erfüllen fast alle Anforderungen an eine zeitnahe und präzise Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen. Gleichzeitig mit dieser Entwicklung fanden die wichtigsten Verfahren der Tintenstrahltechnik ihren Durchbruch.

Gekennzeichnete Modellbahn-Spritzgussteile aus Kunststoff
Modellbahn-Spritzgussteile, die mit einem Leibinger JET 3 up InkJet-Drucker gekennzeichnet wurden.

Tintenstrahldruckverfahren

Der Tintenstrahldruck kann nach den Verfahren unterschieden werden, auf welche Weise die Signiertinte auf das Material aufgebracht wird:

Tintenstrahldruck wird auch als digitales Druckverfahren bezeichnet.

Beschrifteter transparenter Kunststoff
Mit einem industriellen Tintenstrahldrucker beschrifteter transparenter Kunststoff für die Automotive-Branche.

Synonyme

Siehe auch

Weblinks

Glossar-Startseite