EAN-Code

Der EAN-Code (englisch European Article Number) ist ein rein numerischer Code und dient zur eindeutigen Produktkennzeichnung von Waren aller Art (insbesondere Handelsartikel). Er ist als eine international einheitliche Artikelnummer definiert.

Generell enthält der EAN-Code 13 Ziffern (EAN-13 Code). Eine Variante mit 8 Ziffern wird aus Platzgründen bei sehr kleinen Verpackungen verwendet (EAN-8 Code). Die Europeand Article Number wird zentral verwaltet und an Produzenten auf Antrag gegen eine Lizenzgebühr vergeben.

EAN-Code 4711081517432
Von WOLF-Signiertechnik erzeugter EAN-Code 4711081517432. Bei der verwendeten Schriftart Liberation Mono hat die Ziffer Null einen Punkt in der Mitte, damit sie sich vom Buchstaben „O“ unterscheidet.

Aufbau und Darstellung

Die beiden ersten Stellen beim 13-stelligen EAN-Code kennzeichnen in der Regel das Herkunftsland, die nächsten fünf die bundeseinheitliche Betriebsnummer, die nächsten fünf die individuelle Artikelnummer des Produzenten und die letzte Zahl dient als Prüfziffer.

Zur Darstellung der EAN-Nummern dient der maschinenlesbare Strichcode (Barcode), ein System von dunklen und hellen Balken. Für die Abbildung der einzelnen Ziffern sind verschiedene Möglichkeiten vorgesehen.

In den USA und Kanada wurde im Jahr 2005 der EAN-Code eingeführt. Gleichzeitig wurde die Verwendung des 14-stelligen GTIN-Code zur Identifikation von Produkten empfohlen statt der European Article Number.

Wie wird der EAN Code gekennzeichnet?

Zur flexiblen und exakten Kennzeichnung mit einem EAN-Code eignen sich vor allem:

Synonyme

Siehe auch

Weblinks

Glossar-Startseite