Abriebfestigkeit

Die Abriebfestigkeit charakterisiert die Widerstandsfähigkeit der industriellen Kennzeichnung und Beschriftung gegenüber einer mechanischer Belastung, speziell Reibung. Sie wird von den Oberflächeneigenschaften der beteiligten Werkstoffe, insbesondere der Signierfarbe sowie der Rauigkeit der Oberfläche, dem Scheuerdruck und der Länge des Einwirkzeitraumes bestimmt.

Die Abriebfestigkeit der Signiertinte ist besonders bei der Produkt- und Verpackungskennzeichnung eines der wesentlichen Qualitätsmerkmale.

Die Abriebfestigkeit wird in der Industrie durch Methoden wie Schleifen oder Sandstrahlen bestimmt. Diese Prüfung kann ein wesentlicher Bestandteil der Qualitätskontrolle sein.

Mit abriebfester Tinte beschriftete VW Haltekonsole
Abriebfest beschriftete Haltekonsole für die Automobilindustrie. Für die Beschriftung wurde ein Leibinger JET 3 up InkJet-Drucker benutzt.

Synonyme

Siehe auch

Glossar-Startseite